Sonntag, 19. November 2017

Unser Wunsch zu Weihnachten…

"Nicht behindert zu sein ist kein Verdienst, sondern ein Geschenk Gottes, das uns täglich genommen werden kann."
-Richard von Weizsäcker

Auch in diesem Jahr hat das Westfalen-Blatt, eine unserer lokalen Tageszeitungen, eine Weihnachtsspendenaktion gestartet, auf die wir an dieser Stelle sehr, sehr gerne aufmerksam machen möchten. Der Erlös der Aktion kommt, wie schon 2012 (wir hatten damals, vor einer gefühlten Ewigkeit auch schon darauf hingewiesen), der Andreas Gärtner-Stiftung zu Gute, die sich für die Belange von Menschen mit geistiger Behinderung einsetzt. Jeder Euro kommt direkt Betroffenen zu Gute, denn die Stiftung arbeitet ehrenamtlich, und der Verwaltungsaufwand wird von einem lokalen Möbelhersteller gesponsert. Ein Zeitungs-Interview mit dem Gründer und Vater des mittlerweile verstorbenen Andreas Gärtner, in dem mehr zur Arbeit und zur Geschichte der Stiftung zu erfahren ist, ist hier zu finden. Ein Klick auf das folgende Bild führt zur Seite der Weihnachtsspendenaktion vom Westfalen-Blatt:

Zum Westfalen-Blatt-Artikel…

Wir denken nicht nur, dass dies eine wunderbare Sache ist, wir haben auch einen Wunsch an alle Freunde, Verwandte, einfach an alle Leser hier:

Bitte, bitte unterstützt die Weihnachtsspendenaktion zugunsten der Andreas Gärtner-Stiftung!

Spendenkonto

Um zu spenden, nutzt bitte das folgendes Konto:

Andreas-Gärtner-Stiftung
DE 72 4905 0101 0040 1379 45
Zweck: Weihnachtsspende



Wir möchten auch persönlich gerne etwas weiter gehen und folgenden Wunsch äußern:
Jeder, der sich eventuell mit dem Gedanken getragen hat uns, oder unseren zwei bezaubernden Damen, etwas zu Weihnachten zu schenken (ja, kommt vor ;-)), möge doch bitte stattdessen den dafür veranschlagten Betrag direkt mit dem o.g. Verwendungszweck auf das o.g. Konto überweisen. Jeder noch so kleine Betrag ist für die Stiftung, und auch für die Betroffenen, eine riesige Hilfe. Wir möchten weder als undankbar darstehen, noch heißt es, dass wir uns nicht über Geschenke freuen (wer tut das nicht?). Aber es geht uns als Familie doch alles in allem sehr gut. Die Kinderkleiderschränke sind gut gefüllt, Bianca kann, solange sie das noch nicht stört, viele Kleidungsstücke vom Beerchen auftragen, und auch für alle Altersgruppen geeignetes Spielzeug haben wir immer noch reichlich. Und auch die Bescherung wird bei allem Enthusiasmus auch wieder etwas handhabbarer. Und das Wichtigste: Bitte auf Süßkram verzichten! Jeder. Komplett! Die Schwangerschaft hat bei uns allen(!) immer noch genug Spuren hinterlassen. ;-)
Daher: Unterstützt die Weihnachtsspendenaktion, schickt uns eine liebe Knabberpostkarte, wir sind vermutlich gerührter über ein kurzes "P.S.: Haben auch gespendet", als wir es über jeden Babybody oder eine Schachtel Dominosteine auch nur annähernd sein könnten.

Ebenso freuen wir uns über jeden kurzen, anonymen Kommentar unter diesem Beitrag, in dem sinngemäß stehen sollte, dass ein x-beliebiger Beitrag an die Weihnachtsspendenaktion geflossen ist. Wir werden gleich mit gutem Beispiel voran gehen.

Wir wünschen allen eine schöne und ruhige Vorweihnachtszeit!


Disclaimer: Wir haben keinerlei Verbindungen zur Andreas-Gärtner Stiftung, haben bislang keinerlei Hilfen beantragt, und planen dies auch nicht.

Kommentare:

  1. So, gerade einen signifikanten Beitrag im Namen der Beere gespendet.
    Bitte nachmachen!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr Lieben.
    Tolle Idee von euch! Daher habe ich soeben etwas an die o.g. Stiftung gespendet.
    Liebe Grüße und ebenfalls eine schöne und ruhige Vorweihnachtszeit.
    Ramona :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ramona!
      Supercool von Dir, ganz lieben Dank von uns allen!

      Löschen
  3. Auch wir haben gespendet, tolle Idee! Danke für diesen bezaubernden Blog und alles Gute für euch! Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anja!
      Danke für das Lob, und ein noch größeres Dankeschön für die Spende :)

      Löschen